Ich bin in Bergisch Gladbach geboren und aufgewachsen. Zu meinem Elternhaus – einem typisch bergischen Fachwerkhaus – gehört ein großer Garten, in dem ich mich nicht nur austoben, sondern auch Tiere wie Igel und Eichhörnchen, Frösche und Feuersalamander, Maikäfer und Ameisen beobachten und „erforschen“ konnte. Außerdem gab es noch Haustiere – zum Essen: Kaninchen, Hühner und ein Schaf und zum Spielen: weiße (und manchmal auch andere) Mäuse, eine Schildkröte und einen Dackel.

In meinem Elternhaus lebte auch eine alleinstehende alte Tante, die Malerin war: Helene Löhe. Das war für uns beide ein Glücksfall. Ich bin gerne in den ersten Stock zu Tante Leni gegangen. Meine Besuche bei Tante Leni waren immer etwas ganz Besonderes. Die Wände hingen voller Bilder und es roch nach Farben und Terpentin, manchmal stand Tante Leni an der Staffelei und malte gerade einen Blumenstrauß, der vor ihr auf dem Tisch arrangiert war. Auf dem Boden vor dem Kachelofen lag ein Fell. Es gab auch ein Klavier und manchmal hat sie mir Lieder vorgespielt. Tante Leni hat früh erkannt, dass das Friederikchen nicht nur Spaß am Malen hatte, sondern auch Talent. So hatte ich schon im Kindergartenalter Aquarellfarben und Pastellkreiden zur Verfügung – für andere Kinder in der Nachkriegszeit unvorstellbar – und war früh daran gewöhnt, mit Stift und Pinsel umzugehen.

Nebenher bin ich auch zur Schule gegangen, solange bis ich die Hochschulreife erreicht hatte. Nach Abschluss meines naturwissenschaftlichen Studiums habe ich zunächst im Bereich der Lehrerfortbildung und der Erstellung von Lernmaterialien im Hochschulbereich in den Fächern Biologie und Chemie gearbeitet.

Neben diesen Arbeiten habe ich es immer als eine reizvolle Aufgabe angesehen, naturwissenschaftliche Inhalte so einfach und anschaulich darzustellen, dass sie auch für Laien und besonders für Kinder leicht verständlich und zugänglich werden.

Das führte zum einen dazu, dass ich eine Tätigkeit als Fach­redakteurin für Biologie in einem Schulbuchverlag angenommen habe. Zum anderen habe ich für Kinder Artikel über den Körper des Menschen und Sachbücher über Tiere und Pflanzen geschrieben und eine ganze Reihe Kinderbücher aus dem Französischen übersetzt.

Da ich seit meiner Kindheit gerne gezeichnet und gemalt habe und meine Bücher nicht nur sprachlich, sondern auch visuell selbst gestalten wollte, entschloss ich mich, neben meiner Arbeit im Schulbuchverlag noch Grafik-Design zu studieren.

Seit meiner Schulzeit bin ich oft mit einer Kamera unterwegs gewesen und habe sowohl Tiere und Pflanzen, als auch Städte und Landschaften fotografiert, so dass ich inzwischen über ein großes Bildarchiv zur Illustration meiner eigenen, wie auch fremder Veröffentlichungen verfüge.

Inzwischen lebe ich wieder in meinem Elternhaus in Bergisch Gladbach, schreibe, fotografiere und illustriere Bücher über Tiere und Pflanzen und ab und zu auch mal etwas anderes wie „De Sander Weihnaachsjeschichte“ oder Ich bin ein Maikäfer.


ARBEITEN ALS AUTORIN

 

seit 1988       Sachbücher für Kinder, Rätselbücher für die Schule

                      und Bilderbücher für Erwachsene, Texte,   

                      Fotos und Illustrationen, verschiedene Verlage

 

1995 - 2014  Übersetzungen von Sachbüchern für Kinder (MKK - Meyers kleine

                     Kinderbibliothek).

                     Bibliographisches Institut, Mannheim

 

1991 - 1994  Unterrichtsmaterialien (Texte und Poster) zu den Themen

                     Natur (Tiere und Pflanzen, Lebens­räume und Wetter),

                     Körper des Menschen und Gesundheit.

                     Sparkassen­verlag, Stuttgart

 

1976 - 1982  Beiträge über den Körper des Menschen in „medizini“,

                     einer Zeitschrift für Kinder aus der Apotheke.

                     Wort & Bild Verlag, Konradshöhe, Baierbrunn

 

 

BERUFSTÄTIGKEIT

 

1980 - 1995  Fachredakteurin für Biologie und Naturwissenschaften

                     im Ernst Klett Schulbuchverlag, Stuttgart

 

1991 - 1993  freie Lektorin für mehrere Sachbuchreihen für Kinder

                     zu den Themen: Tiere, Pflanzen, Lebensräume.

                     Union Verlag, Fellbach

 

1979             Fachredakteurin für Biologie und Chemie

                     im Hermann Schroedel Verlag, Hannover

 

1977 - 1978  wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fernstudienbereich (Chemie)

                     am Institut für Regionale Bildungsplanung

                     an der Universität Hannover

 

1971 - 1976  nach Abschluss des naturwissenschaftlichen Studiums:

                     wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fernstudienbereich 

                     (Lehrerfortbildung) in den Fächern Biologie und Chemie

                     am Deutschen Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen

 

AUSBILDUNG

 

1984 - 1987  Studium Grafik-Design mit Schwerpunkt auf Sachbuch- und 

                     Kinderbuch-Illustration

                     an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart

 

1965 - 1971 Studium der Chemie und Biologie an den Universitäten Köln und  

                    Tübingen,

                    Diplom in Biologie

 

1955 - 1965 Schule

AUSSTELLUNGEN

 

1977            1.7.   – 31.8.:     AOK-Galerie, Tübingen

1982            20.8. – 11.7.:     Goldschmiede Spölgen, Tübingen 

1982            7.11. – 4.12.:     Bücherkarussell, Wolfsburg

 

 

TEILNAHME AN AUSSTELLUNGEN

 

1981          10.10. – 25.10.:  Galerie Eisenmann, Böblingen

1982          9.11.   – 22.11.:     Königsbau, Stuttgart

 

AUSZEICHNUNGEN

 

1982            Sonderpreis des Künstlerbundes Tübingen für das Plakat

                    „Tübinger Seniorentage – Gemeinsam älter werden“

 

 

1992            Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V., Volkach:

                    „Buch des Monats Juli 1992“: Mein Sommerbuch

 

 

BESPRECHUNGEN


BILDER AUS 7 JAHRZEHNTEN